H
G
B

4. Sächsische Studierendenbefragung an der HGB

4. Sächsische Studierendenbefragung an der HGB

Am 21. April startet eine Befragung der Studierenden an den Kunsthochschulen in Sachsen. Parallel werden auch die Studierenden der Universitäten und Fachhochschulen befragt. Diese Studie wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und vom Kompetenzzentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (KFBH) an der TU Dresden unter der Leitung von Prof. Dr. Karl Lenz durchgeführt.

Erst zum zweiten Mal werden in die Sächsische Studierendenbefragung auch die Kunsthochschulen einbezogen. Das erste Mal war das 2005 der Fall. Damit haben auch unsere Studierenden die Möglichkeit, detailliert Auskunft über ihre positiven und negativen Studienerfahrungen, ihre persönliche Situation und weitere Studienplanung zu geben und zu einem Gesamtbild der Studienbedingungen in Sachsen beizutragen. Themenschwerpunkte der aktuellen Studie sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Lehre und die Studienverläufe sowie die Beratungs- und Unterstützungsangebote der Hochschulen.

Das Rektorat der HGB Leipzig unterstützt diese Studie ausdrücklich und bittet die Studierenden an der Befragung teilzunehmen. Diese Studie erweitert wesentlich das vorhandene Wissen zur Studienqualität und bildet eine wichtige Grundlage, um  Studienangebote weiterzuentwickeln. Sie stellt eine wichtige Ergänzung der bisherigen hochschulinternen Befragungen dar und leistet wesentliche Impulse für das Qualitätsmanagement der Kunsthochschulen in Sachsen.

Für diese Studie wurden die Studierende durch unsere Hochschule nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Diese ausgewählten Studierenden werden per E-Mail vom KfBH angeschrieben und zur Befragung eingeladen. Mit dieser Mail wird ein persönlicher Zugangslink zum Online-Fragebogen verschickt. Penibel werden bei dieser Befragung alle Bestimmungen des Datenschutzes eingehalten. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und anonym; es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

Nutzen Sie die Möglichkeit, an dieser Studie teilzunehmen und Ihre Erfahrungen einzubringen. Die Qualität der Studie hängt ganz wesentlich von einer hohen Beteiligung ab.

Falls Sie Interesse an den Ergebnissen der bisherigen drei Sächsischen Studierendenbefragungen haben, finden Sie die Forschungsberichte auf der Projektwebseite der Sächsischen Studierendenbefragung.