H
G
B

Trauer um Erasmus Schröter

Die HGB trauert um den Künstler und HGB-Alumnus Erasmus Schröter. Von 1977 bis 1982 studierte er Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig u.a. bei Helfried Strauß. In den Jahren 2005 bis 2007 lehrte Erasmus Schröter an der HGB als Vertretungsprofessor im Bereich Grundlagen der Fotografie.

Mit seiner Frau, der Künstlerin und Professorin für Malerei/ Grafik Annette Schröter, verließ er die DDR 1985 aus Protest gegen die politischen Verhältnisse und zog nach Hamburg. 1997 kehrten Erasmus und Annette Schröter nach Leipzig zurück. Schröters Arbeiten wurden in zahlreichen Einzelausstellungen in Deutschland ausgestellt und auch international präsentiert, vor allem in England und Kanada. Regelmäßig stellte er zudem gemeinsam mit Annette Schröter aus. Eine große Schau widmete 2018 das Museum der bildenden Künste Leipzig dem Künstler*innenpaar.

Erasmus Schröter verstarb in der Nacht zum 18. April 2021 im Alter von 64 Jahren viel zu früh in seiner Heimatstadt Leipzig.
 
Unser herzliches Beileid gilt unserer Kollegin und Professorin Annette Schröter sowie allen, die ihn kennen und erleben durften.
 
Nachrufe in den Medien:

MDR

Süddeutsche Zeitung

ZEIT

Sächsische Zeitung