H
G
B

Kurzfilm von Jan-Luca Ott feiert Premiere auf dem Filmfest Dresden

„Ich weiß nicht“ dokumentiert familiäre Streitgespräche über Corona

Am 15. Juli feiert der Kurzfilm „Ich weiß nicht“ von Jan-Luca Ott auf dem Filmfest Dresden Premiere. In der 10-minütigen Dokumentation diskutiert der Filmemacher mit seiner Mutter die anhaltenden Corona-Regelungen und seziert so das Konfliktpotential der Pandemie mit ihren Auswirkungen. 

Jan-Luca Ott studiert seit 2018 in der Klasse expanded cinema bei Clemens von Wedemeyer. Der Film „Ich weiß nicht“ ist einer von acht Kurzdokumentarfilmen der Filminitiative MDR DOK Creative. Unter dem Motto „Neustart! Neustart?“ hatte der Mitteldeutsche Rundfunk Filmschaffende zur Teilnahme bei der Initiative aufgerufen – mit dem Ziel, die Branche zu stärken. Die Produktion von acht dokumentarischen Kurzfilmen wurde vom MDR mit 100.000 Euro finanziert. 

>>> Zum Film (MDR-Mediathek)
>>> Interview mit Jan-Luca Ott