intermediales ausstellungsprojekt der hgb // 30.01. - 13.02.2009

Jana Seehusen

»Sequenzen aus der Serie "endlich diese wirklichkeit"«

Ultra Chrome Print auf Alu-Dibond

"Was sind Pressebilder für uns? Zeugnis, Dokument, Beweis, Information. Aber genauso sind Pressebilder auch Konsumobjekte, und damit Instrumente der gesellschaftlichen Beteiligung und Kontrolle. Pressebilder zeigen nicht einfach 'die Wirklichkeit'. Der Ausschnitt, den sie uns von der Wirklichkeit zeigen, ist durch viele Faktoren bestimmt. Ein Pressebild, so wie es uns in der Zeitung oder im Fernsehen begegnet, ist ein hochkomplexes Produkt. Dessen ökonomische, ästhetische und moralische Herstellungs- und Marketingregeln bestimmen, was es uns zeigt. Im doppelten Sinn von 'covering' berichten Pressebilder daher von der Wirklichkeit, und sie verbergen sie zugleich. Die Wirklichkeit selbst wird unter der Herrschaft dieser Bilder immer mehr zur symbolischen Anordnung, und politisches und militärisches Handeln richtet sich danach, wie es 'ins Bild kommt'. Ein 'gelungenes' Pressebild muss - wie das Historienbild im 19. Jahrhundert - eine komplexe Situation schlagend visualisieren. Und doch begegnet uns kein Pressebild ohne eine Bildunterschrift, die erklärt und vorschreibt, wie wir es zu sehen haben." (Hartwig Fischer: Covering the Real. Kunst und Pressebild von Warhol bis Tillmans, hg. v. Hartwig Fischer, Köln DuMont 2005

www.janaseehusen.com