intermediales ausstellungsprojekt der hgb // 30.01. - 13.02.2009

Horst Haack

»Das Ende der Welt – reloaded«

Videostill

Grüßgott Alba, Die Vorsehung wollte es wohl, dass H.H. auf einem, seiner Gänge  in Paris auch an ei em Sperrmüllhaufen vorbeikam. Der übliche abgewohnte Hausrat, stapelweise arabische Zeitschriften, darunter auch einige CDs, Musik aus Persien oder Arabien. Die nahm ich mit und fand zu Hause auch eine DVD-Kasette. Amateuraufnahmen aus Persien, Tourist-Informationen, Bilder von einer Steinigung, sogar eine Ansprache  des Sohnens vom letzten Schah, auch Aufnahmen aus der Leichenkammer. Aus dem ganzen Durcheinander habe ich später in Darmstadt einen 8-minütigen Salat nach Art des Hauses collagiert... Bis heute habe ich keinen Perser gefunden, der mir den Kommentar übersetzrn wollte. Heiße Kartoffeln übersetzt man nicht. Die Erklärungen zu den Aufnahmen aus dem Totenhaus möchte ich zu gerne kennen. Vielleicht kennst Du einen Übersetzer?. Ich meine, dass diese Bilder das absolut Böse zeigen, den Leichnam eines Folteropfers, kalkuliertes Grauen. Schau besser nicht zu lange hin.
Alles Liebe/Gute wünscht Dir/Euch wie immer Horst.



»TV-Dinner«

Buch, Originalzeichnungen, gerahmt


Originalzeichnungen, Seite 10/11


Originalzeichnungen, Seite 12/13


Originalzeichnungen, Seite 14/15

Alles wird gut. Wie jeden Abend schaut er fern bei seinem Abendbrot... Er serviert sich seinen Wein und genießt die Themen des Tages : Krieg im Irak, Hunger in Afrika, ein paar Tausend Kinder sterben an irgendeiner Pest. Man fühlt sich wohl zu Hause mit dem Fußball life und der Börse im plus. Alles ist in Ordnung trotz Terrormeldunden und Progromen. Alles wird gut trotz Folter und Mord in spezialisierten Kellern.
"Das Ende der Welt - reloaded". Kontrapunktisch marschiert die Evolution voran.