intermediales ausstellungsprojekt der hgb // 30.01. - 13.02.2009

Erroristas

»Das Manifest der Internationalen Erroristen«

Installationsansicht / Plakat



»A Map of Error«

Videostill

Die "Avenida Estado de Israel" (Staat-Israel-Allee) ist für ihren starken Verkehr bekannt, auch wenn sie nur 8 Blocks lang ist und somit eine der kleineren Strassen in Buenos Aires. Erstaunlicherweise entspricht sie der Konfliktzone im Nahen Osten: Sie beginnt an der Gasc—nstrasse, gabelt sich mit der C—rdoba Avenue, könnte aber auch als Fortsetzung der Lavalle-Strasse betrachtet werden. Sie verläuft für 200 Meter weiter westwärts, die erste Strasse, die sie dann kreuzt, heisst "Palästina-Strasse". Genau hier fand die Aktion zum Aufruf eines arabisch-israelischen Friedens statt.

Die hier stehenden Verkehrsschilder und die Kreuzung der beiden Straßen wurden als geographische Beziehungspunkte für künstlerische Interventionen verwendet, um Argentinien und andere Länder der Erde auf die schreckliche Situation in Gaza und die Dringlichkeit eines Waffenstillstandes und einer friedlichen Lösung dieses historischen Konfliktes aufmerksam zu machen.