H
G
B

Aus dem Archiv

Akademie Kantine
Zum Wintersemester 1924 wurde auf Initiative des Studierenden-Ausschusses der Akademie eine eigene Kantine eröffnet. Genutzt wurde dafür die ehemalige Stereotypie-Abteilung im Keller des Gebäudes. Die Wände wurden gelb und rot verkleidet und die Möbel mit roter Lackfarbe gestrichen. Die Kosten für ein Mittagessen, das von zwei dafür eingestellten Köchinnen bereitet wurde, betrug 40 Pfennige, was als „außerordentliche Wohltat für alle Studierenden der Akademie“ bezeichnet wurde. (JB)