H
G
B

Archiv

Präposition, 2017

Das Archiv der HGB hat neben den gesetzlich festgelegten Aufgaben eines Hochschularchivs auch die Funktion eines Sammlungs- und Dokumentationsortes für die Ergebnisse der künstlerischen und wissenschaftlichen Lehre.

Darüber hinaus bewahrt es Teilnachlässe von der Hochschule verbundenen Persönlichkeiten sowie Reste der ehemaligen Lehrmittelsammlung. Einen besonders umfangreichen Bestand bilden fotografische Studien- und Diplomarbeiten aus den Jahren zwischen 1955 und 1990. Das Archiv bietet eine Basis zur Erforschung der Hochschulgeschichte und leistet als Kooperationspartner für Ausstellungen einen Beitrag zur Sichtbarmachung des kulturellen Erbes.

Die Bestände des Archivs stehen der Forschung und Lehre zur Verfügung.

Das Archiv der HGB ist Mitglied im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

Bestände (Auswahl):

  • Matrikelbücher ab 1937
  • Personalakten ehemaliger Lehrender und Mitarbeiter
  • Studentenakten nach 1945
  • Rektoratsakten (unvollständig) seit 1950
  • Bücher (Hochschuldrucke und Diplomarbeiten)
  • Fotografische und grafische Studien- und Diplomarbeiten
Historische Gebäudeansicht, um 1900
1912
HGB Lichthof, ca. 1913
Faschingsdekoration, 1931
Beseitigung der Kriegsschäden, 1946
Bibliothek, altes Magazin
Informationsbroschüre Schiller, 1966
Informationsblatt Wunderlich, 1993
Ordnung Archiv
Informationen zu Nutzung, Aufgaben sowie auch Gebühren finden sich in der Ordnung (hier als PDF)