H
G
B

Spendenprojekt „Umverteilen“ für von der Corona-Krise betroffene Studierende der HGB

Lehrende der HGB Leipzig haben in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der Hochschule das Kunstprojekt „Umverteilen – Von denen, die haben zu denen, die brauchen” entwickelt, um die Studierenden der Kunstakademie zu unterstützen.
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ist vielen Studierenden durch den Verlust von Jobs die Grundlage zur Finanzierung ihres Studiums weggebrochen. Dies gilt insbesondere für Kunst- und Designstudierende, die zusätzlich zum Lebensunterhalt Mittel für Atelierplätze und Arbeitsmaterialien zur Realisierung künstlerischer und gestalterischer Arbeiten aufbringen müssen. Zudem steht ihnen derzeit die Infrastruktur der Hochschule mit Werkstätten, Arbeitsräumen, Bibliothek und Galerie nicht zur Verfügung, was die Lage zusätzlich verschärft.

Über 16.000 € sind bereits durch Spenden von Mitgliedern des HGB-Freundeskreises und der Hochschullehrer*innen eingegangen. Das Projekt wird so realisiert, dass die vorhandenen Mittel auf besonders bedürftige Teilnehmer*innen zu gleichen Teilen vergeben werden und für Künstler*innenbedarf, Studio- oder Atelierkosten ausgegeben werden können.

Da sich die Situation der Studierenden in absehbarer Zeit nicht ändern wird, läuft das Spendenprojekt weiter. Interessierte sind herzlich aufgerufen, mit einer einmaligen Spende oder der Mitgliedschaft im HGB-Freundeskreis jungen Künstler*innen und Designer*innen in der aktuellen Krise zu helfen.

Spendenkonto:
Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
IBAN DE 32 8605 5592 1090 0390 73
BIC WELADE8LXXX

Weitere Informationen finden Sie hier.