Leipziger Kunstorte
  Verzeichnisse öffnen Verzeichnisse schliessen
Neue Messe | Einführung | Architektur

Architektionische Beschreibung der Neuen Messe Leipzig

Die Messe ist klar gegliedert in einen Kern- und einen Ausstellungsbereich. Die zentrale Glashalle, die der Architekt zusammen mit dem Engländer Ian Richie entworfen hat, bleibt Veranstaltungen allgemeiner Art vorbehalten.
Hier finden während der Messen Musik-Events, Fernsehauftritte usw. statt. Die Glashalle stellt auch die Verbindung zwischen den fünf Ausstellungshallen sowie dem Congress-Center und dem Verwaltungsgebäude her, die sich alle um dieses Herzstück der Messe herumgruppieren.
Besonders die Glashalle, eine Stahl-Glas-Konstruktion, die durch ihre großzügigen Dimensionen und ihre Transparenz zur Außenwelt besticht, sorgte dafür, daß der Neubau der Messe breite Beachtung in ganz Deutschland und auch international erfuhr. In der Presse wurde der Leipziger Glasbau oft mit dem legendären Kristallpalast verglichen, der zur ersten Weltausstellung 1851 in London erbaut wurde.


Plan der Neuen Messe Leipzig


Weitere Informationen zur "Neuen Messe Leipzig"