Links zu anderen Webseiten

http: // www.hgb-leipzig.de

 

/stura

Seiten

/ projekte

 

Projektförderung

Was uns wichtig ist:

Im Wintersemester 2017/18 und im Sommersemester 2018 wollen wir erstmalig ausschließlich Projekte fördern, die Ansätze zur Vernetzung zwischen Angehörigen der HGB und der Belebung des Hochschulgebäudes in sich tragen.

Besondere Berücksichtigung finden solche Projekte, die davon abgesehen auch noch einen der folgenden Punkte adressieren, sprich:

– die zur Vernetzung zwischen Angehörigen der HGB mit anderen Institutionen und Kollektiven inner- wie außerhalb des Kunstkontexts beitragen;

– die eine Verknüpfung unterschiedlicher Disziplinen erproben bzw. Perspektiven auf transdisziplinäre, transkontextuelle Praxisformen eröffnen (gern unter Einbeziehung externer, dem Kunstkontext vermeintlich fremder Akteur*innen);

– die prozessual und ergebnisoffen angelegt sind;

– die sich ihrem Selbstverständnis nach emanzipatorisch positionieren, und Inhalte wie Antirassismus, Queer-Feminismus, Antidiskriminierung und Partizipation in ihrem Verhältnis zu ästhetischen Praxen und Strategien reflektieren

– Bitte stellt uns außerdem eine kurze Doku (Text, Bildmaterial) für den StuRa-Blog bzw. ein Link zu einer Webseite, auf der das Projekt ausreichend dokumentiert ist, zur Verfügung. Hierdurch soll das Projekt selbst zur Wissensbildung beitragen und nachhaltig zugänglich gemacht werden.

– Die maximale, finanzielle Bezuschussung von Projekten beläuft sich auf 500Euro

Nicht gefördert werden können:

– Klassenprojekte oder klasseninterne Seminare und fachbereichspezifische Angebote;

– Projekte mit parteipolitischem Charakter oder solche die im Rahmen von Veranstaltungen mit überwiegend parteipolitischem Charakter stattfinden;

– Projekte, die einen überwiegend kommerziellen Charakter haben oder solche die im Rahmen von Veranstaltungen mit überwiegend kommerziellem Charakter stattfinden;

– Projekte, die von Institutionen (Galerien, Museen, Kulturinstitutionen)  bereits ausfinanziert sind.

– Nahrungs- & Genussmittel (Getränke)

 

Einzureichen für den Antrag zur Projektförderung durch den StuRa der HGB ist:

Achtung: Der Projektantrag muss vor Projektbeginn beim StuRa eingehen!

– Kurzexposé zum Projekt; 1 A4-Seite (Projektskizze, inhaltlicher Schwerpunkt & Durchführung)

– Zeitplan (Dauer und Länge des Projekts)

– Finanzierungsplan (nach Möglichkeit Auflistung der einzelnen Posten, eventuell Angebote)

Diese Unterlagen plus das ausgefüllte Antrag-Formular in doppelter Ausführung bitte in das StuRa-Fach an der Pforte einwerfen!

Die Zahlung erfolgt im Nachhinein gegen Vorlage der Rechnungen / Quittungen. Die Zahlung kann nur erfolgen, wenn alle Unterlagen und vollständig eingereicht werden. Wir behalten uns vor, bewilligte Projektanträge abzuweisen, wenn diese nicht vollständig sind.  

AnsprechpartnerInnen Projektförderung: Veronica Garcia und Jan-Helge Aisenbrey über sr@hgb-leipzig.de, Betreff “Projektförderung”. Für umfangreichere Projekte könnt ihr zudem finanzielle Mittel beim Freundeskreis der HGB sowie bei dem Studentenwerk Leipzig beantragen.

Budget

Der Stura erhält jedes Semester 5 Euro von jedem*jeder Studierenden. Pro Semester sind das zwischen 2500 und 3000 Euro. Hiervon sind mindestens 2000 Euro für die Projektförderung vorgesehen.

Projektförderung des Freundeskreises der HGB

Auch der Freundeskreis der HGB fördert studentische Projekte. Der Entscheidungsprozess zur Projektförderung wird vom Rektorat und dem Studentenrat moderiert. Wenn ihr Fragen dazu habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden.

Projektförderung des Studentenwerkes Leipzig

„Mit den Mitteln der Kulturförderung können studentische kulturelle Veranstaltungen und Projekte gefördert werden. Kulturfördermittel müssen beim Kulturausschuss des Studentenwerkes beantragt werden.“ — Kulturförderung des Studentwerkes

Projektantragsformular :

Projektantrag_Formular

Bei der Pforte Postfach Stura/Studierendenrat oder per Post Wächterstraße 11, 04107 Leipzig einwerfen.

Verfasst am 10. Dezember 2014 von HGB Stura.