AktuellesHGBStudiumStudiengängePersonenEinrichtungenHGB-Intern

BewerbungStudienberatungVorlesungsverzeichnisAkademischer KalenderTheorieSUPPORT-BüroStudentenratStipendien/WettbewerbeStudienordnungenInternationale Kontakte

DirektstudiumHochschulwechselMeisterschülerstudiumOnline-BewerbungBewerbungsformular


Hilfe

Impressum

Rundbrief

Suche

Übersicht

Secure Socket Layer

JavaScript

English


Design und Programmierung
  • Joachim Blank
  • Uwe Klaus
  • Mario Röhrle
  • Jan Sledz
  • Tamas Szakal
  • Severin Wucher


Copyright (C)
2001-2003

49144943

Information zur Bewerbung

für ein höheres Fachsemester (Hochschulwechsel) eines Diplomstudiengangs an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

1. Diplomstudiengänge an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig:

  • Malerei/Grafik (Diplom Bildende Kunst)
  • Fotografie (Diplom Bildende Kunst)
  • Medienkunst (Diplom Bildende Kunst)
  • Buchkunst/Grafik-Design (Diplom-Grafik-Designer/in)

Das Studium gliedert sich in ein zweijähriges Grundlagenstudium und ein dreijähriges Hauptstudium. Das Studium wird im zehnten Semester mit der Diplomarbeit abgeschlossen.

Qualifikationsziele, Inhalte und Struktur der einzelnen Studiengänge regelt die jeweilige Studienordnung innerhalb der Studiengänge; Inhalte, Anforderungen und Verfahren der Prüfungen die jeweilige Prüfungsordnung .

Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis kann unter http://www.hgb-leipzig.de/vvz abgerufen werden.

2. Zulassungsvoraussetzungen:

Die Einstufung in ein höheres Fachsemester ist bei Nachweis gleichwertiger Studien- und Prüfungsleistungen aus einem Kunststudium an einer anderen Hochschule und nach einer bestandenen Eignungsprüfung möglich.

Darüber hinaus können Studienbewerber mit Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, fachgebundene Hochschulreife Gestaltung, fachfremdes Studium), die über Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen, die nach Inhalt und Anforderung Teilen eines Diplomstudiengangs der HGB entsprechen, in ein höheres Fachsemester eingestuft werden, wenn sie dies in einer Einstufungsprüfung nachweisen.

Über die künstlerische Eignung entscheidet die Zulassungskommission anhand der eingegangenen Arbeitsproben. Über die Zulassung sowie über die Einstufung in das entsprechende Fachsemester entscheidet der Prüfungsausschuss auf Grundlage der von den Bewerber/innen einzureichender Unterlagen (Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester, Nachweise über anrechenbare Studien- und Prüfungsleistungen).

Das Zulassung- und Immatrikulationsverfahren an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig sind in der Immatrikulationsordnung und der jeweiligen Prüfungsordnung geregelt.

Die Studienaufnahme ist zum Winter- und oder zum Sommersemester möglich.

Der Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester (kein Online-Verfahren) kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden und ist

  • bis 31. Mai für eine Zulassung zum darauf folgenden Wintersemester
  • bis 30. November für eine Zulassung zum darauf folgenden Sommersemester

zu stellen. Nach diesen Terminen eingehende Anträge können für eine Studienaufnahme zum jeweils folgenden Semester nicht berücksichtigt werden.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen, ohne die eine abschließende Entscheidung nicht möglich ist:

  • eine Auswahl von studienbezogenen bzw. studienrichtungsbezogenen künstlerischen und gestalterischen Arbeitsproben,
  • Motivationsschreiben mit Klassenwunsch und Vorstellungen zur Einstufung,
  • tabellarischer Lebenslauf mit wesentlichen Angaben über die bisherige Ausbildung und künstlerische Betätigung,
  • vollständige und amtlich beglaubigte Abschrift der Hochschulzugangsberechtigung bzw. des Abschlusszeugnisses/letzten Schulzeugnisses,
  • vollständige Nachweise über bereits erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen und Zeugnisse über bereits abgelegte Vor-, Zwischen- und Abschlussprüfungen bzw. deren Anerkennung,
  • ein Lichtbild (auf dem Antrag anzubringen),

Die Briefsendung mit dem Zulassungsantrag als auch die Mappe und deren Verpackung sind deutlich mit der Aufschrift "Hochschulwechsel" und Angabe des Studiengangs zu kennzeichnen und an die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, SG Studienangelegenheiten, Wächterstraße 11, 04107 Leipzig einzusenden.

Vorgaben zur Mappe:

  • Die Mappe soll eine freie Auswahl von etwa 20 bis 30 originalen, eigenen, studienrichtungsbezogenen künstlerischen und gestalterischen Arbeitsproben enthalten. Thematische Vorgaben werden nicht gestellt; besondere Interessen und Fähigkeiten sollten durch die individuelle Zusammenstellung umso deutlicher werden.
  • Höchstformat der Mappe inklusive Verpackung: 75 x 105 cm
  • Mindestformat der Mappe: keine Vorgaben
  • Höchstgewicht inklusive Verpackung: 10 kg
  • Gerollte und gerahmte Arbeiten werden nicht angenommen.
  • Bei Überschreiten des Höchstmaßes/Höchstgewichtes oder nicht ordnungsgemäßer Verpackung wird die Annahme der Mappe verweigert.
  • Ebenso behält sich die Hochschule vor, die Annahme von kostenpflichtigen Sendungen zu verweigern.
  • Sowohl die Mappe als auch die Verpackung ist unbedingt mit Name, Vorname und Angabe des Studienganges zu kennzeichnen.
  • Der Mappe ist kein Porto für die Rücksendung beizulegen
  • Die Hochschule übernimmt für Verlust oder Beschädigung der Mappe und des Inhalts der Mappe keine Haftung.

Über das Ergebnis der erhalten alle Bewerber/innen einen schriftlichen Bescheid mit Hinweisen zur Abholung oder unfreien Zusendung der Mappe.

3. Hinweise für die Zulassung und Immatrikulation ausländischer und staatenloser Studienbewerber

Im Verfahren der Eignungsprüfung sind ausländische und staatenlose Bewerber/innen den Teilnehmern mit deutscher Staatsangehörigkeit bzw. der eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (EU) gleichgestellt, wenn die für das Studium erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden.

Von ausländischen oder staatenlosen Bewerbern sind folgende Dokumente mit dem Zulassungsantrag einzureichen:

  • einen der Hochschulzugangsberechtigung gleichwertigen Vorbildungsnachweis
  • der Nachweis ausreichender Kenntnisse der deutschen Sprache durch eines der folgenden Zeugnisse:
    • die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" - DSH oder
    • den "Test Deutsch als Fremdsprache" - TestDaF mit mindestens TdN 3 in allen Teilprüfungen oder
    • Zeugnis über die bestandene Prüfung "telc Deutsch C 1 Hochschulen" oder
    • durch den "Prüfungsteil Deutsch" der Feststellungsprüfung an Studienkollegs.

Vom Nachweis des Sprachnachweises sind befreit:

  • ausländische Bewerber/innen, deren Muttersprache Deutsch ist,
  • Bewerber/innen, die ihre Studienqualifikation (Abitur, abgeschlossenes Studium) an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben,
  • Inhaber des "Deutsche Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz - Stufe II" (DSD II);
  • Inhaber der "Zentrale Oberstufenprüfung" (ZOP) des Goethe-Institutes oder einer vom Goethe-Institut beauftragten Institution;
  • Inhaber des Großen oder des Kleinen Deutschen Sprachdiploms des Goethe-Institutes.

Die Zeugnisse sind in deutscher oder englischer Sprache und in amtlich beglaubigter Kopie einzureichen. Soweit die Nachweise nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, ist zusätzlich eine amtlich beglaubigte Übersetzung vorzulegen.

Studienbewerbern, die fluchtbedingt den Nachweis der im Heimatland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung nicht erbringen können, kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Beweiserleichterung gewährt werden. Die Prüfung erfolgt durch die Hochschule auf der Grundlage des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 03.12.2015.

4. Allgemeine Hinweise zum Studienumfeld

Studiengebühren

Für das Erst- und das Meisterschülerstudium werden keine Studiengebühren erhoben. Für das Zweitstudium werden Nutzungsgebühren in Höhe von 400,00 EUR/Semester von Inhabern des Master-, Diplom- oder Magistergrades, des Ersten Staatsexamens u. a. vergleichbarer Abschlüsse erhoben. Von Bachelor-Inhabern werden für das Zweitstudium keine Studiengebühren erhoben. Für Studierende, die oberhalb des 14. Fachsemesters eingeschrieben sind, werden Langzeitstudiengebühren erhoben (gilt nur Studierende, die ab Wintersemester 2012/13 immatrikuliert werden).

Semesterbeiträge

Für jedes Semester sind Beiträge für das Studentenwerk Leipzig (derzeit 193,50 EUR/Semester) und für die Studentenvertretung der Hochschule (5,00 EUR/Semester) zu zahlen.

Auswahl der Leistungen des Studentenwerkes Leipzig

  • MDV-Semesterticket
  • Verpflegung in Mensen und Cafeterien
  • studentisches Wohnen
  • Ausbildungsförderung nach BAföG
  • Beratungs- und Vermittlungsdienste (Beratung zur Studienfinanzierung, Sozialberatung, psychologische Beratung, Rechtsberatung)
  • Darlehnskasse
  • Jobvermittlung
  • Servicepaket für ausländische Studierende

Wohnheime und Wohnheimplätze

Die Hochschule unterhält keine eigenen Wohnheime oder Wohnungen. Das Studentenwerk Leipzig bietet für die Studierenden Wohnheimplätze und Apartments in 42 Studentenwohnhäusern an. Informationen unter: www.studentenwerk-leipzig.de/wohnen.

Sportangebote

Die Studierenden der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig können das umfangreiche Sportangebot des Zentrums für Hochschulsport der Universität Leipzig nutzen. Unter www.uni-leipzig.de/~sport können das aktuelle Sportprogramm eingesehen und Kurse gebucht werden.

5. Akademischer Kalender:

Wintersemester: jeweils vom 1. Oktober bis 31. März
Sommersemester: jeweils vom 1. April bis 30. September
Tag der offenen Tür: 11.01.2018 (jeweils der zweite Donnerstag im Januar)

6. Kontakte:

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
Postanschrift: Postfach 10 08 05, 04008 Leipzig
Besucheranschrift: Wächterstraße 11, 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0)3 41.21 35-0
Telefax: +49 (0)3 41.21 35-1 66
E-Mail: hgb@hgb-leipzig.de
Homepage: www.hgb-leipzig.de

Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
Postanschrift: Postfach 10 08 05, 04008 Leipzig
Besucheranschrift: Wächterstraße 11, 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0)3 41.21 35-1 68
Website: www.hgb-leipzig.de/abendakademie
E-Mail: aak@hgb-leipzig.de

Studentenwerk Leipzig
Postanschrift: Postfach 10 09 28, 04009 Leipzig
Besucheranschrift: Goethestraße 6, 04109 Leipzig
Telefon: +49 (0)3 41/96 59 5
Telefax: +49 (0)3 41/22 52 98 24
Homepage: www.studentenwerk-leipzig.de Zentrale E-Mail: info@studentenwerk-leipzig.de

Studienkolleg Sachsen
Anschrift: Universität Leipzig, Lumumbastraße 4, 04105 Leipzig
Telefon: +49 (0)3 41/9 73 02 40
Telefax: +49 (0)3 41/9 73 02 59
Homepage: www.uni-leipzig.de/stksachs
E-Mail: stksachs@rz.uni-leipzig.de

Behördennummer 115 Studierende mit Fragen betreffend

  • Anmeldung der Wohnung
  • Wohngeld
  • Ummeldung des PKW
  • Bewohner-Parkausweis
  • BAföG

erhalten Auskünfte über die Behördennummer: 03 41/1 15.

Stand: November 2017
(Änderungen vorbehalten)



Galerie

Galerie

Institut für
Buchkunst

Institut für Buchkunst

Projekte

Out of Syria, inside Facebook

the looks, not the books

Kino Buch