AktuellesHGBStudiumStudiengängePersonenEinrichtungenHGB-Intern

Buchkunst/Grafik-DesignMedienkunstFotografieMalerei/GrafikKulturen des Kuratorischen




Hilfe

Impressum

Rundbrief

Suche

Übersicht

Secure Socket Layer

JavaScript

English


Design und Programmierung
  • Joachim Blank
  • Uwe Klaus
  • Mario Röhrle
  • Jan Sledz
  • Tamas Szakal
  • Severin Wucher


Copyright (C)
2001-2003

49147170

Medienkunst

Anfang der 1990er Jahre gegründet, expandierte das Fachgebiet Medienkunst zu einer der interessantesten Ausbildungsrichtungen von medial orientierter zeitgenössischer Kunst. Heute besteht das Studium aus einem zweijährigen Grundstudium und aus einem dreijährigen Hauptstudium. Aufbauend auf der Vermittlung traditioneller künstlerischer Formate werden neue Ausdrucksformen erkundet: konzeptionell, prozesshaft, performativ, experimentell. Im Mittelpunkt steht die Lehre und Aneignung bildender Kunst unter Einbeziehung aller Medien als künstlerischem Material. Unter dieser Prämisse wird die Bildproduktion in einer globalen Gesellschaft hinterfragt, beispielsweise in Film, Internet und öffentlichem Raum.

Die Studienrichtung Medienkunst liefert die Möglichkeiten zu einer kritischen Beschäftigung mit aktuellen kontext- und medienspezifischen Fragestellungen in der Kunst der Gegenwart. Den Studierenden stehen dazu nach dem Grundstudium vier Klassen zur Auswahl. Die Ausbildung im Studiengang Medienkunst zielt darauf ab, individuelle Arbeitsmethodiken und Ausdrucksweisen zu erproben, sowie eine eigenständige künstlerische Position zu formulieren. Das Erlangen von Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, sowie die Reflektion über die Anschlussfähigkeit und Relevanz der eigenen Arbeit an künstlerische, gesellschaftliche und politische Fragen der Gegenwart sind Ziel von Gruppen- und Projektarbeiten.

Bereits im zweijährigen Grundstudium bei Prof. Christin Lahr und Prof. Peggy Buth haben die Student*innen die Möglichkeit, eigene Stärken und Vorlieben zu entdecken und neben der experimentellen künstlerischen Grundlagenforschung auch die organisatorischen Anforderungen des Ausstellens von der Konzeption einer künstlerischen Arbeit bis hin zu ihrer Umsetzung und Präsentation zu erlernen. Nach dem Vordiplom wählen die Student*innen zwischen den Fachklassen "Intermedia" von Alba D'Urbano, "Installation und Raum" von Joachim Blank, "Bildende Kunst" von Helmut Mark und "Expanded Cinema" von Clemens von Wedemeyer. Nach dem dreijährigen Hauptstudium schließen sie mit dem Diplom ab.

Neben der Betreuung durch die Lehrenden des Grund- und Hauptstudiums steht den Student*Innen auch die Kompetenz der künstlerischen und wissenschaftlichen MitarbeiterInnnen des Studienganges sowie der interdisziplinären Werkstätten zu Verfügung: So gibt es z.B. die Möglichkeit, ein professionell betreutes Audiovisuelles Labor zu nutzen oder sich bei der Programmierung komplexerer Anwendungen unterstützen zu lassen. Ebenso stehen die traditionellen Fotografie- und Druckwerkstätten der Hochschule für Grafik und Buchkunst offen und laden zu neuen Verbindungen ein.

Weitere Informationen

Grundstudium
Klasse Bildende Kunst
Klasse Intermedia
Klasse Installation und Raum
Klasse Expanded Cinema

Lehrende und MitarbeiterInnen

Prof. Joachim Blank - Professor für Medienkunst
Prof. Peggy Buth - Professorin für Medienkunst
Prof. Alba D'Urbano - Professorin für Computergrafik
Prof. Christin Lahr - Professorin für Medienkunst
Prof. Helmut Mark - Professor für Medienkunst
Prof. Clemens von Wedemeyer - Professor für Medienkunst
Kilian Schellbach - Künstlerischer Mitarbeiter für Medienkunst
Anselm Benedikt Hötte - Wissenschaftlicher Mitarbeiter, AV-Labor
Angelika Waniek - Künstlerische Mitarbeiterin für Medienkunst
Carsten Möller - Künstlerischer Mitarbeiter für Videokunst
Dr. Michael Ohme - Wissenschaftlicher Mitarbeiter Schnittstellen Labor
Stefan Riebel - Künstlerischer Mitarbeiter für Medienkunst



Galerie

Galerie

Institut für
Buchkunst

Institut für Buchkunst

Projekte

the looks, not the books

Out of Syria, inside Facebook

Kino Buch