AktuellesHGBStudiumStudiengängePersonenEinrichtungenHGB-Intern

BibliothekGalerieInstitut für BuchkunstArchivAbendakademieKünstlerische WerkstättenTechnische Werkstätten

Archiv/Dokumentation


Hilfe

Impressum

Rundbrief

Suche

Übersicht

Secure Socket Layer

JavaScript

English


Design und Programmierung
  • Joachim Blank
  • Uwe Klaus
  • Mario Röhrle
  • Jan Sledz
  • Tamas Szakal
  • Severin Wucher


Copyright (C)
2001-2003

49764608

Galerieordnung vom 28. Januar 2002

Aufgrund von § 101 Abs. 3 Satz 1 des Gesetzes über die Hochschulen im Freisaat Sachsen (Sächsisches Hochschulgesetz - SächsHG) vom 11. Juni 1999 (SächsVBl. S. 294) hat die Hochschule für Grafik und Buchkunst mit Beschluss des Senats vom 28. Januar 2002 folgende Galerieordnung erlassen:

§ 1
Aufgabe der Galerie

Die Aufgabe der Galerie ist es, als ein eigenständiges Organ der HGB zu planen und zu handeln mit dem Ziel, eine künstlerische und wissenschaftliche Plattform zu schaffen, auf der sich Hochschulinneres und -äußeres miteinander verbinden. Im Zentrum der Programmatik stehen Ausstellungsprojekte, deren Methodik und Thematik für die aktuelle Forschung und Lehre an der HGB, aber auch über die HGB hinaus, relevant sind. Es ist Ziel der Galeriearbeit, neben studentischen Ausstellungen insbesondere auch Ausstellungsprojekte mit GastkünstlerInnen, -kuratorInnen und -institutionen zu realisieren, die innerhalb des zeitgenössischen Kunstfeldes auf Interesse stoßen.

§ 2
Organe

(1) Die Organe der Galerie sind

  1. die Galerieleitung,
  2. der Beirat.

(2) Die Galerie untersteht als Zentrale Einrichtung direkt dem Rektoratskollegium. Sie verwaltet ihre Mittel in eigener Verantwortung.

§ 3
Galerieleitung

(1) Die Galerieleitung besteht aus einer/m verantwortlichen Hochschullehrer/in.

(2) Die Galerieleitung wird nach Anhörung des Beirats durch das Rektoratskollegium bestellt. Sie kann vom Rektoratskollegium nach Anhörung des Beirates aus wichtigem Grund abberufen werden.

§ 4
Aufgaben der Galerieleitung

(1) Die Galerieleitung erstellt das Jahresprogramm für die Galerie in Absprache mit dem Beirat.

(2) Sie übernimmt die wissenschaftliche Konzeption, Planung und Organisation von internen und externen Ausstellungen sowie die Sicherheit und den Schutz der ausgewählten Exponate. Ihr Aufgabenbereich umfasst weiterhin die Erstellung und Betreuung von begleitenden Veröffentlichungen und begleitenden Veranstaltungen, die Pressearbeit für die Galerie sowie die Betreuung des Leihverkehrs.

(3) Die Galerieleitung kann Dritte mit der Wahrnehmung ihrer Aufgaben beauftragen.

§ 5
Beirat

(1) Der Beirat berät die Galerie- und Projektleitung unter besonderer Berücksichtigung der Anbindung des Galerieprogramms an hochschulinterne und -externe Interessen der Fachrichtungen und Fachbereiche.

(2) Der Beirat besteht aus je einem Vertreter der vier Fachrichtungen und einem Vertreter des Rektoratskollegiums. Die Vertreter der Fachrichtungen werden von den Fachbereichsräten im Benehmen mit der Galerieleitung benannt und vom Rektoratskollegium bestellt. Der Vertreter des Rektoratskollegiums wird von diesem entsandt.

(3) Der Beirat kommt mindestens zweimal jährlich jeweils zu Beginn des Semesters zusammen.

(4) Er konstituiert sich im Zwei-Jahres-Rhythmus, jeweils zu Beginn des Wintersemesters neu.

(5) Der Beirat kann sich eine Ordnung geben.

§ 6
Finanzierung

(1) Die Finanzierung der Galerie erfolgt aus den laufenden Haushaltsmitteln der Hochschule.

(2) Die Galerie soll eigene Einnahmen erzielen. Insbesondere soll eine ergänzende Finanzierung durch Drittmittel und eine Förderung der Projektarbeit durch Kooperation mit der Privatwirtschaft angestrebt werden.

§ 7
Bericht

Die Galerieleitung legt dem Rektoratskollegium jeweils zu Beginn des Wintersemesters einen Bericht über die Aktivitäten der Galerie des vergangenen Jahres vor.

§ 8
Benutzung

(1) Die Galerie ist während ihrer Öffnungszeiten der Öffentlichkeit zugänglich.

(2) Das weitere regelt die Galerieleitung durch eine Ordnung.



Leipzig, den 28.01.2002

gez.
Prof. Dr. Klaus Werner
Rektor



Galerie

Galerie

Institut für
Buchkunst

Institut für Buchkunst

Projekte

ATA CALL NOW

ATA CALL NOW

ATA CALL NOW