H
G
B

Das Salzburg-Stipendium 2019 des HGB Freundeskreises geht an Lara Hampe

Lara Hampe erhält das Förderstipendium des Freundeskreises der HGB für die Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg. Seit 2018 besucht Lara Hampe die Klasse Intermedia von Alba D’Urbano im Studiengang Medienkunst an der HGB. Zuvor studierte sie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Ihre Einreichung für das Salzburg-Stipendium, die Skulptur „An und für sich“, thematisiert Formen zwischenmenschlicher Beziehungen im Moment von globaler Vernetzung und Produktion. Noch bis zum 15. Juni ist die Arbeit im Rahmen der Ausstellung „You’re not my real sun“ in der a&o Kunsthalle Leipzig zu sehen.

Mit der Förderung ermöglicht der Freundeskreis der HGB seit 2014 jährlich eine*r HGB-Student*in die Teilnahme an der vierwöchigen Sommerakademie. Das Stipendium umfasst ein Aufenthalts- und Reisestipendium, mit dem unter anderem die Kursgebühr bestritten wird. Bei der Internatiolen Sommerakademie Salzburg widmen sich renommierte Kunstschaffende, Kurator*innen und Kritiker*innen aus der ganzen Welt aktuellen Fragen der bildenden Kunstproduktion.

Mehr Informationen zum Freundeskreis

Mehr Informationen zu der Sommerakademie