Videos

Balance Gimbal „Came 8000“

Gimbals sind inzwischen die am häufigsten eingesetzten Balancesysteme. Wir haben im AV-Labor einen „Came 8000“, hier ein Video, das ihn vorstellt.

Voraussetzung für die Nutzung des Gimbals ist  das sorgfältige  Ausbalancieren vor Drehbeginn. „Beim Came 8000“ sind es folgende vier Schritte:

1. Kamera bleibt (bei festgehaltenen Bügel) nicht in jeder denkbaren Position stehen: Schnellspannplatte nach vorn oder hinten
2. Kamera fällt nach rechts oder links: Baseplate nach links oder rechts
3. Kamera wird mit Objektiv / Back nach oben gehalten und dann losgelassen: bleibt sie über oder unter Level Line muss sie nach oben unten verschoben werden: schwarze Muttern links und rechts gleichzeitig drehen
4. Gimbal seitlich gehalten: Kamera in Level Line? Wenn nicht, Yaw ausbalancieren (Spannschraube unterhalb des Griffs)

Hier ein Video,  das das Ausbalancieren noch einmal kurz und knapp erklärt:

Welche Framerate für welches Projekt?

Die Standard-Bildraten sind bekanntlich 24 fps (Film) und  – im vom PAL-Farbsystem geprägten Westeuropa – 25 fps (Video). Im Zuge der Digitalisierung verschwanden die Trägermaterialien und damit auch die formalig klare Unterscheidung zwischen Video und Film. Kamerasysteme können inzwischen gewöhnlich in verschiedenen Bildraten aufnehmen. Deshalb muß man sich zu Beginn eines Projektes sinnvollerweise für eine entscheiden. Aber auf welcher Grundlage? Meist sind 25 fps die richtige Wahl, das lässt für die Auswertung die meisten Option: DCP (Kino), Videoplattformen (Netz), Media Player (Ausstellung) und selbst TV – 25 fps laufen im Grunde überall ohne lästige Wandlungen.

Der folgende Artikel auf der sehr empfehlenswerten Seite No Film School zeigt indessen auf, wann es sinnvoll seien könnte, von den Standardbildraten abzuweichen:

8 Scenarios in Which You May Not Want to Shoot 24 FPS

12 Fragen zum Lichtsetzen

screenshoot_godehart 2015-09-22 um 11.05.05

Angenommen ihr wollt ein Set richtig gut ausleuchten dann gibt es hier 12 Fragen, die euch zuvor beantworten solltet. Dazu gibs ein Video, dass die einzelnen Punkte ganz gut erklärt.

LINK: http://nofilmschool.com/2015/09/always-ask-yourself-these-12-questions-before-lighting-scene

  1. What is the mood and tone of the scene?
  2. Does the time of day affect the scene?
  3. Are you establishing your lighting style, or are you matching other content?
  4. How many people are in the scene?
  5. Where does the action happen in the scene?
  6. Do people move around in the scene?
  7. Will we see the floor or the ceiling?
  8. Are there any practical effects in the shot?
  9. Do we need to balance the light levels of the interior to the exterior?
  10. What ISO will we be shooting at?
  11. What is the slowest lens we’ll be shooting with? (max. Blende)
  12. Will we be doing any high speed or macro work?