Die SML
SML-Colloquium: "Digitale Mediengestaltung"
 

26. Oktober 2000
17-20:00

Hochschule für Grafik und Buchkunst
-- Festsaal --
Wächterstraße 11 
04107 Leipzig 
http://www.hgb-leipzig.de
 
 

Abstract

Das Berufsbild des digitalen Gestalters wandelt sich. Neben dem Design von Oberflächen gehört zunehmend die Transformation von Tiefenstrukturen zu seinen Aufgaben. Der Gestalter im erweiterten Sinne ist mit Prozeßentwicklung und Identitätsgestaltung, Projektplanung und Designmanagement betraut -- kurz: mit der Architektur und den Interaktionen von Wissensflüssen. Welche neuen Anforderungen stellen aktuelle Aufgabenfelder an Mediengestalter? Vertreter innovativer Agenturen berichten aus ihren Erfahrungen.


Einführung

Ruedi Baur, HGB Leipzig --> Homepage
Wohin entwickelen sich die Aufgabenstellungen des Design? Einführung in die Fragestellung

Dieter Daniels, HGB Leipzig --> Homepage
Vorstellung des hochschulübergreifenden Verbundprojektes "Schule für Medien Leipzig" (SML)

 

Präsentationen 
(jeweils ca. 20 Minuten)
 
"Titel"
 
Sonja Schäfer & Uli Weidner--> Bios

know idea Gmbh, Freiburg --> die Firma | Links
 
 

 
"people who eat noodles are all amateurs" (tampopo)
 
Andreas Eberlein, Birgit Schneider, Margarete Vöhringer --> Bios

aroma, Berlin --> die Firma | Links
 
 

 
"Der Designer als Informationsarchitekt" 
 
Kora Kimpel & Thomas Klein --> Bios

MetaDesign, Berlin --> die Firma | Links
 
 
 
 

"Die Arbeit an der Meta-Medienmaschine" (ausgefallen)
 
Lutz Engelke --> Bio

Triad, Berlin --> die Firma | Links
 


 

Ergebnis
 

Das Coloquium und die Gespräche im Umfeld sind eingegangen in den

"Konzeptentwurf für einen Studiengang "Mediengestaltung" an der Schule für Medien Leipzig (SML)" (pdf, 327 KB)