[X]Sie sehen gleich die Aufzeichnungen eines KunststudentenDiese sind subjektiv, unvollständig und nicht frei von inhaltlichen sowie othographischen Fehlern.(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten.
(2) Mich interessieren dabei lediglich Informationen, die mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner künstlerischen Arbeit im Speziellen zu tun haben.
(3) Rechtschreibfehler und Fehlinformationen sind ungewollt Teil der Notizen geworden. Sie sind meinem aktuellen Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen, meinen Ohren und den temporären schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(4) Zitate sind nur markiert, wenn ich mir sicher bin, dass es genau so gesagt wurde. Da ich mich keines Aufnahmegerätes bediene, sind die Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig. Es sind Äußerungen, die ich zum Beispiel sympathisch fand. Darüber dürfen sich Zitierte freuen!
(5) Ich bin auf der Suche. Die Frage Was ist Kunst? spielt in meinem Studium eine große Rolle. Auch meine künstlerische Arbeit hat immer die Suche und den Zweifel zum Thema. Deshalb nehme ich gerne in Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten deren Sicht wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Nur deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, aktiver Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

frfr@hgb-leipzig.de
Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig

Kurs TALK ABOUT

Tehching Hsieh, Stempeluhr
Tehching Hsieh, Stempeluhr
Kurs Standby Dozent fängt Kurs pünktlich mit 2 Studenten an Angebot Kaufhaus Held: 500 Euro für 1. und 2. Etage, wenn sie dafür Bareinnahmen bei Verni- und Finisage erhalten verhüllt verhüllt-Arbeiten weiter durchdenken für Dritt-Semester-Ausstellung (Anzahl verhüllter Arbeiten, Größe, Präsentation, Hintergrundgedanken) Gedanken zur Idee vlt. gar nicht mehr äußern, oder anderes Projekt zeigen, da verhüllt dadurch zu schnell verpuffen könnte Künstler: ständig abrufbares Wesen? notiert viele kleine Lautsprecher nebeneinander mit jeweils nur einem Ton; Besucher geht vorbei und hört dadurch erst eine Melodie Arbeit "wach ich oder träum ich" für Standby-Ausstellung? Kostenkalkulation machen (Acryl-Scheibe, Spanplatte, rote und blaue Folie, Sprühkleber, Motor) "Visitenkarte" einer Kommilitonin Kommilitone überreicht: "Friedrich Fröhlich, Geldeintreiber" Kommilitone Kommilitone: "Aber warum […]" Antwort Dozent: "Warum… warum… warum machen wir Kunst!?" ständiger Realitätsabgleich wichtig (zw. Künstler, der sich schon lange mit seiner Arbeit beschäftigt und zw. Betrachter, der die Arbeit vlt. zum ersten Mal sieht) Ergebnis Doodle Raumabstimmung: 9 für Halle 14 und 7 für Kaufhaus Held Kurs TALK ABOUT MARKING TIME mit Dan Belasco Rogers "Von Tehching Hsieh bis Sophie Calle. Zeitgenössische Künstler über das Feiern von Alltäglichem und das Verstreichen der Zeit." Kunstgeschichte Langzeitsperformances Sophie Calle Tehching Hsieh One Year Performance 1987-1979: eingesperrt in einem Käfig, nicht sprechen, nicht reden, mit Besuchertagen Tehching Hsieh, Stempeluhr stempeluhr.jpg One Year Performance 1980-1981: ein Jahr lang jede Stunde Stempeluhr bedienen und Foto davon machen One Year Performance 1981-1982: ein Jahr im Freien verbringen, keinen Raum betreten notiert Urkunden-Tüte einmal fertigmachen: Tüte, Bilderrahmen, Passepartout, noch auszufüllende Urkunde, Stift, Nagel, Hammer (vlt. beim Jubiläumsjahr an der HGB vorstellen) Tehching Hsieh 13-Jahre-Vorhaben: Kunst machen, aber nicht zeigen Langzeitprojekte: zwischendurch Interessierte über aktuellen Stand informieren (da englischsprachiger Vortrag nicht viel mitgeschrieben) 15 x selbstkasteit
Film »MY NAME IS JANEZ JANSA«, 2012
Film »MY NAME IS JANEZ JANSA«, 2012
Kunstgeschichte Kurs Kunst und Geschichte Thema Comics / Maus / Holocaust Walt-Disney »Das Gesicht des Führers«, US-amerikanischer Zeichentrickfilm, 1943 uraufgeführt Comic »Ausschwitz«, Comic »der Boxer«, Comic »MAUS« MAUS: Teilnehmer als Tiere dargestellt bzw. mit einer Tiermaske versehen u.a. Juden = Mäuse, Nazis = Katzen, Franzosen = Frösche Masken: anonymisieren, erzeugen Abstand, Reduktion auf wenige Eigenschaften, schwer zu verurteilen Kurs TALK ABOUT Film »MY NAME IS JANEZ JANSA«, 2012 janezjansa.jpg My name is Janez Jansa - Name as a Readymade Ready-made Janez Jansa = neoliberaler, konservativer bis heute amtierender slowenische Ministerpräsident seit 2007 auch der Name von drei slowenischen Künstlern Entwicklungsstadien und Aspekte der Namensänderung sowie die damit verbundenen Konsequenzen für die öffentlichen und privaten Beziehungen »MY NAME IS JANEZ JANSA«, 2012
Besprechung unseres Konzeptes im Rahmen des Workshops PREGNANT PAUSE bei Friederike Anders 8-mm-Film eingescannt, um zu Hause die unbelichteten Abschnitte für einen 1-3 sekündigen Film zu extrahieren Kunstlehre Kurs TALK ABOUT Vortrag von Friederike Anders: Intervalltheorie und die Konstruktion von Parallelwelten über eigene interaktive Arbeiten und Film-Montage-Praxis Ausleuchtung und Erforschung des Zwischenraumes russ. Filmemacher: Dziga Vertov viele Manifeste zur Montagetheorie Manifest »Wir«, 1922: Montage als Arbeit mit Grammatik der Bildkomposition betrachten Was geschieht, wenn die Montage nicht der Erzeugung von narrativer Kontinuität dient? Und was wird sichtbar, wenn Kontinuität lediglich als Produkt geschickter Montage erkennbar wird? notiert Multiple-Choice-Website: Anfang (Geburt) und Ende (Tod) stehen jedoch fest Jede Entscheidung (zur Seite blicken, nach vorne gehen, einen Kaffee trinken, Atmen) hat weitreichende Konsequenzen auf das zukünftige Leben plant Online-Datenbanken, wo kleine Clips mit Tags versehen werden und durch Aneinanderfügung zu Filmen werden können Vorstellung Film »Der Weltmarktführer / Die Geschichte des Tan Siekmann«, Biodata
»Die Nachtwache«, Rembrandt van Rijn, 1642
»Die Nachtwache«, Rembrandt van Rijn, 1642
seit dem 24.11.2012 im Einsatz
seit dem 24.11.2012 im Einsatz
Kurs Standby Konsultation mit Daniel Belasco Rogers: Vorstellung meiner Projekt-Idee »GPS-Daten in Musik umwandeln (16:38:33 - 16:51:47 / Eisenbahnstraße 59 - HGB Leipzig)« Kunstgeschichte Kurs Kunst und Geschichte »Die Nachtwache«, Rembrandt van Rijn, 1642 b_hgbleipzig-15-m.jpg Bildbesprechung »Das holländische Gruppenportrait«, 1529 selbe Kleidung, selbe Hüte, immer glattrasiert Hauptmann nur durch Handzeichen der Anderen erkennbar »äußere Einheit« > mit dem Betrachter in Kontakt Beziehungen zwischen Personen in einem Bild Kurs TALK ABOUT Daniel Belasco Rogers erzeugt Klänge mit Hilfe von GPS-Sateliten beeinflusst u.a. von Nummer und Entfernung der Satelliten Pen-Plotter: Betrachter sieht die Entstehung von Linien auf Papier notiert Pen-Plotter kaufen und für Liveaufzeichnungen nutzen (für was ein Thema auch immer) notiert sich der Technik unterwerfen: die aufgezeichneten GPS-Koordinaten (manchmal sehr ungenau) nachträglich ablaufen notiert mit einem Streuer (kleines Loch in Behälter) den Weg mit dem Fahrrad durch dünne Sandspur sichtbar machen arbeitet auch mit Wünschelruten (Ergebniss offen) notiert seit dem 24.11.2012 im Einsatz b_hgbleipzig-22-m.jpg meinen Antiklatschzwang festhalten / auflösen: bei Konzerten und anderen Klatschanlässen einen Handzähler auf der rechten Handfläche installieren (mit Lederriemen festbinden) und jeden schmerzhaften Schlag zählen
»Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932
»Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932
»Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers
»Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers
Kunstgeschichte Kurs Kunst und Geschichte Besichtigung Laokoon-Gruppe in der Gipsabgusssammlung der Universität Leipzig Auszug aus Erzählung von Vergil »Welche Unterschiede zwischen Erzählung und Plastik sind erkennbar und was werden die Gründe sein?« Kris Martin: Schlange fehlt Breakdance! isoliert, unabhängig, Bedrohung unsichtbar »Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932 b_hgbleipzig-2-m.jpg Funktion des Bildes herausarbeiten in Bezug auf die Laokoon-Gruppe Schatten fehlt = Gleichgewicht fehlt Möglichkeit des Betrachters etwas hinzuzudichten / Fantasie spielen zu lassen: »Fruchtbarer Augenblick« »Loyalistischer Soldat im Moment Moment des Todes«: er läuft und fällt gleichzeitig zwischen Leben und Tod Comics: Bilder in Abfolge, Ausblendung des »fruchtbaren Augenblicks«: Vor Sprung in Pfütze und nach jenem Comic = zeitliches Medium wie Erzählung von Vergil visuelle Strategien Bewegung darzustellen: Linien Wilhelm Busch: Ansätze von Bewegungslinien sichtbar Vogelstudien von Leonardo da Vinci: angedeutete Flügelbewegung Futurismus: Formen entwickelt, wie man Bewegung in Malerei überträgt Alle Momente des Fallens: »Marter der zehntausend Christen« von Albrecht Dürer (Simultandarstellung) Kurs TALK ABOUT »Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers b_hgbleipzig-4-m.jpg Vorstellung Sophia New und Daniel Belasco Rogers »Navigating the Everyday« Vortragsperformance Alle Wege seit 2003 - 2011 mit einem GPS-Gerät festgehalten und visualisiert notiert mit GPS-Gerät Leipziger Straßen ablaufen und so Wörter, Symbole oder sogar ganze Zeichnungen kreieren In Granitblöcke aufgelistet, wie lange der Aufenthalt in einem Ort war (Leipzig: 21:42:00) Granit: Ewigkeit, feststehend, starr notiert Meine Gespräche mit anderen aufnehmen und aus einzelnen Wörtern (in der richtigen zeitlichen Reihenfolge) neue Sätze zusammenschneiden (Vorbild Infinite-Monkey-Theorem) notiert Aufnahmegerät in öffentlichen Räumen mitnehmen und Gespräche anderer aufzeichen, verarbeiten und so neue Geschichten erschaffen »Mood Reporting« beeinflusst das ständig aktivierte GPS-Gerät das tägliche Leben?
Vorbereitung Laokoon-Vortrag Kurs Philosophie Einführung in die Philosophie Text mit reflektierender Qualität bis Vordiplom verlangt (18.000 Anschläge) Motto bei Themenfindung: »Worüber ich mir immer schon mal Klarheit verschaffen wollte« Vlt. »Klatschen«? »Werkstatt Wort«: Hefte mit bisherigen Arbeiten in der Bibliothek einsehbar Philosophie: zweifeln; gesellschaftliche Fragen aufgreifen notiert Lichthof: Quadratische Glasflächen von Besuchern über das Internet live mit Farben belegen lassen (über Beamer) Faulheit Kurs TALK ABOUT Diskussion »Faulheit« faule Äpfel Buch NOTHING anschauen »Die Jetsons«: Leben in der Zukunft wo viel Arbeit abgenommen wurde »Ich bin Künstler« = Schutzraum, Verteidigung nach Außen Diagnose Boreout nächster Mittwoch Feiertag
»Piss Christ«, Andres Serrano, 1987
»Piss Christ«, Andres Serrano, 1987
Kurs Kunst und Geschichte Die Kreuzigung Jesu als Motiv Bildbeschreibung unterschiedliche Darstellungen einer Szene Kruzifix in bayrischen Klassenzimmern - grünes im dunkeln leuchtendes Notausgangsschild an der HGB »Piss Christ«, Andres Serrano, 1987 b_hgbleipzig-10-m.jpg Los entscheidet über 4er-Gruppen für Vorträge »Laokoongruppe Marmorkopie, 1. Jhdt« Kurs TALK ABOUT Dokumentarfilm »Versicherungsvertreter, Die erstaunliche Karriere des Mehmet Göker« danach Gespräch, neben mir Sitzender meine Wasserflasche mit Krümelteezusatz gegeben im Dunkeln Rad gefahren