[X]Sie sehen gleich die Aufzeichnungen eines KunststudentenDiese sind subjektiv, unvollständig und nicht frei von inhaltlichen sowie othographischen Fehlern.(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten.
(2) Mich interessieren dabei lediglich Informationen, die mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner künstlerischen Arbeit im Speziellen zu tun haben.
(3) Rechtschreibfehler und Fehlinformationen sind ungewollt Teil der Notizen geworden. Sie sind meinem aktuellen Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen, meinen Ohren und den temporären schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(4) Zitate sind nur markiert, wenn ich mir sicher bin, dass es genau so gesagt wurde. Da ich mich keines Aufnahmegerätes bediene, sind die Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig. Es sind Äußerungen, die ich zum Beispiel sympathisch fand. Darüber dürfen sich Zitierte freuen!
(5) Ich bin auf der Suche. Die Frage Was ist Kunst? spielt in meinem Studium eine große Rolle. Auch meine künstlerische Arbeit hat immer die Suche und den Zweifel zum Thema. Deshalb nehme ich gerne in Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten deren Sicht wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Nur deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, aktiver Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

frfr@hgb-leipzig.de
Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig

HGB Rundgang 2014

Arbeit von Katrin Eßer, STANDBY, Ausstellung im 2. Studienjahr, Halle 14
Arbeit von Katrin Eßer, STANDBY, Ausstellung im 2. Studienjahr, Halle 14
Urkunden-Kit, STANDBY
Urkunden-Kit, STANDBY
Screenshot Website 250-jahre-zukunft.de
Screenshot Website 250-jahre-zukunft.de
Kurs Standby (es folgt eine Auflistung an Tätigkeiten der vergangenen Tage, rekonstruiert mit Hilfe des Terminplaners) [Kalenderblätter fehlen] 13.2. 11:00-14:30 Uhr Aufsicht in HALLE 14 Arbeit von Katrin Eßer, STANDBY, Ausstellung im 2. Studienjahr, Halle 14 standby-ausstellung.jpg 14.2. 14:30-18:00 Uhr Aufsicht zwischendurch immer wieder ü-Pünktchen auf Flyern und Plakaten entfernt 15.2. 11:00-14:30 Uhr Aufsicht Urkunden-Kit, STANDBY standby-ausstellung-2.jpg HGB Rundgang 2014 Arbeit an Website "250 Jahre Zukunft" zum 250-jährigen Bestehen der Hochschule 15:15 Uhr Treff mit Martin am Haupteingang, HGB Rundgang letzte Änderungen Website Überlegung Browsereinstellungen im Computerkabinett zu ändern (neue Startseite 250-jahre-zukunft.de) Friedrich-Fröhlich-Werbung verteilt und ausgelegt Verteilung Flyer "250-jahre-zukunft.de" Screenshot Website 250-jahre-zukunft.de 250-jahre-hgb.jpg Statistik vom 26.2.2014: 129 Besucher Kurs TV Interventionen Weiterarbeit am Aufsatz "Das Ende des Fernsehens" E-Mail wegen Intervention im Computerkabinett erhalten: "Leider musste ich feststellen, das die Standardwebseiten bei einigen Browsern im Raum 1.31 verändert wurden und nun auf die Domäne www.xn--hgb-eipzig-d0b.de verweisen […]. Ich bitte Sie hiermit zeitnah zu einem persönlichen Gespräch."
Blick in Modell 1:50
Blick in Modell 1:50
Screenshot Website im Standby-Zustand
Screenshot Website im Standby-Zustand
Aufbau in HALLE 14
Aufbau in HALLE 14
Kurs Standby HGB Rundgang 2014 (es folgt eine Auflistung an Tätigkeiten der vergangenen Tage, rekonstruiert mit Hilfe des Terminplaners) 27.1. Treff Besprechung Ausstellungs-Website 29.1. HALLE 14 Blick in Modell 1:50 standby-modell.jpg 30.1. Planung Urkunden-Kit-Regal (H/B/T 80/180/50cm) Klammern für "Friedrich Fröhlich Werbung" / HGB Rundgang gekauft 31.1. HALLE 14, Aufbau Wände [Kalenderblätter fehlen] 5.2. Besprechung Ausstellungs-Website / weiteres Projekt Screenshot Website im Standby-Zustand standby-website.jpg 6.2. Treff Website 7.2. Besprechung Urkunden-Kit, viele Fragen bleiben offen, komplett neu planen Idee: kleine Pakete mit Aufkleber übereinanderstapeln Aufbau in HALLE 14 aufbau-standby.jpg 8.2. Aufbau Medienkunst-Raum für HGB Rundgang abends alle im Raum verteilten Ausstellungs-Flyer überarbeitet, ü-Pünktchen bei Künstler mit Tip-Ex überpinselt ("Kunststudent Friedrich rebelliert und niemanden interessierts") 9.2. HALLE 14, Materialien hingebracht und bei anderen Arbeiten geholfen 10.2. 9 Rahmen, Passepartouts und Stifte abgeholt und Aufbau Urkunden-Kit, Entsorgung Müll, Verladung Gipskartonplatten 11.2. Website überarbeitet, HALLE 14, Lichtplanung, Befestigung Sockel für Arbeit, Löcher in Wand entfernt
Kurs Standby HGB Rundgang 2014 Treff in der Spinnerei Besprechung Aufbau am Freitag (Wände aus schwarzer Folie) Nutzung Medienkunst-Raum in der Hochschule zum Rundgang trotz meines Einwandes wurde auf den Plakaten und Flyern zur Ausstellung das "ö" von Fröhlich nicht zum "o" umgewandelt (mit Kommentar "Oh nein" und besänftigendem Schenkel-Streicheln) werde evtl. mit Tipp-Ex die Pünktchen auf den Drucksachen entfernen notiert bei meinem Namen eher die i-Tüpfelchen überpinseln (à la "es fehlen noch die i-Tüpfelchen für ein Künstlersein)
Motto Friedrich Fröhlich, Künstler ohne Werbebudget
Motto "Friedrich Fröhlich, Künstler ohne Werbebudget"
Ultraschall Distanz Sensor HC-SR04, Bild © robodino.de
Ultraschall Distanz Sensor HC-SR04, Bild © robodino.de
HGB Rundgang 2014 für HGB-Rundgang Friedrich-Werbung planen Motto "Friedrich Fröhlich, Künstler ohne Werbebudget" ohne-werbebudget.jpg aneinandergeklammerte Karten: "Schöpfung", "print24.de", Visitenkarte, Notizzettel für einsam-sein.net, Hampelmann, Artou-Werbung Kurs Sensorik und Aktorik Beschleunigungssensor (1) mit Magnetsensor wie Kompass (links und rechts ausschlagen) Kalibrierung wegen Abweichungen im Raum notwendig (ablenkende Quellen) mit Gyroskop Beschleunigung hoch / runter Höhensensor Überprüfungs-Verfahren, ob gesendete Daten richtig sein können, mit Prüfbits mehrmals mit unterschdl. mathematischen Regeln prüfen, ob Werte stimmig sind Korrekturbit Beispiel für Sensoren in der Kunst: unsichtbares Labyrinth im leeren Raum mit Sensoren wird geprüft, ob Person an Wand stößt und wenden sollte Gerüchte in der Kunst ausdrücken: hinter gehender Person erscheinen an der Wand Sprüche notiert Uhr für gekrümmte Zeit: Zeiger bewegen sich langsamer je näher eine Person kommt (pendeln sich nach kurzer Zeit wieder zur Normalzeit ein) realisierbar mit z. Bsp. vielen Waagen auf dem Boden (je nach Gewicht krümmt sich Zeit mehr) oder mittels Ultraschallsensoren Ultraschall Distanz Sensor HC-SR04, Bild © robodino.de ultraschallsensor.jpg 10 Ultraschallsensoren im Halbkreis: benötigen rund 1 Sekunde für einen Durchlauf Photoshop-Datei einlesen (binär) und in Geräusche umwandeln (gibt es identische Phasen bei unterschiedlichen Bildern?) Befehl-Länge: 1 byte oder mehr lang Blinde: Eindruck vom Raum durch Töne (auch mit Ultraschallsensor) notiert Wackelbild-Folie: Uhranzeige ändert sich je nach Position des Betrachters (frontal andere Uhrzeit als links von Folie) Digitaler Bildschirm müsste hochauflösend sein (wegen kleiner Bildstreifen je Sicht) Bibliothek für Beschleunigungssensor herunterladen wie "sparkfun MPU9150" Verzeichnis "libraries" in Bibliothekenordner von Arduino kopieren Ordner "examples" erzeugt unter Datei > Beispiele > MPU9150Lib-Beispiele Kallibrierungsbeispiel: MagCal9150 min-Wert: größtmöglicher Wert (0x7fff) max-Wert: kleinstmöglicher Wert (0x8000) 16 Möglichkeiten auch bei Farben: 0-9 und a-f (Bsp: #ff8e1d) Bsp für Arduino: Arduino9150 mehrere Geräte an Arduino anschalten: digital mit IDs (jedes Gerät erhält eine ID) I2C / TwoWire: an analoge Pins A4 und A5 MPU.selectDevice(0); Daten bei Gerät mit ID 0 auslesen: MPU.[]; Ultraschallsensor (SRF02) rund 70ms für einen Wert bei max. 6 Metern Abstand Sensor-Anschlüsse von Ecke ausgehend (in Klammern bei Arduino): 5V (5V), SDA (A4), SCL (A5), Modus (-), GND (GND) Arduino-Seite SFRRangerReader notiert gefakte HGB-Website: versteckte Texte anzeigen lassen (links in der Navigation hat der Webmaster Texte in selber Farbe wie Hintergrund gehalten)