[X]Sie sehen gleich die Aufzeichnungen eines KunststudentenDiese sind subjektiv, unvollständig und nicht frei von inhaltlichen sowie othographischen Fehlern.(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten.
(2) Mich interessieren dabei lediglich Informationen, die mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner künstlerischen Arbeit im Speziellen zu tun haben.
(3) Rechtschreibfehler und Fehlinformationen sind ungewollt Teil der Notizen geworden. Sie sind meinem aktuellen Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen, meinen Ohren und den temporären schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(4) Zitate sind nur markiert, wenn ich mir sicher bin, dass es genau so gesagt wurde. Da ich mich keines Aufnahmegerätes bediene, sind die Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig. Es sind Äußerungen, die ich zum Beispiel sympathisch fand. Darüber dürfen sich Zitierte freuen!
(5) Ich bin auf der Suche. Die Frage Was ist Kunst? spielt in meinem Studium eine große Rolle. Auch meine künstlerische Arbeit hat immer die Suche und den Zweifel zum Thema. Deshalb nehme ich gerne in Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten deren Sicht wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Nur deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, aktiver Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

frfr@hgb-leipzig.de
Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig
Studienreise 中国 notiert Museen in China (Reise vom 17.-28.3.) (1) 上海市 (Shànghǎi Shì / Shanghai) a) 莫干山路50号 (Künstlerviertel M50, 50 Moganshan Road) Gelände ehemaliger Textilfabrik zahlreiche Künstler, angezogen von billigen Mieten viele Kunstgalerien und Ateliers b) 龙美术馆 (Pinyin Lóng Měishùguǎn / Long Museum) zeitgenössische chinesische Kunst und moderne chinesische Kunst Fotografieren verboten Öffnungszeiten: DI-SO 10:00-17:30, letzter Einlass 17:00 Adresse: LONG MUSEUM, No.210, Lane 2255, Luoshan Road, Pudong District, Shanghai c) 上海博物馆 (Shanghai-Museum) Überblick über chinesische Kunst und Kultur, 130.000 Artefakte u.a. Bronze-Stücke, Keramiken, Münzen, Gemälde und Kalligraphien Öffnungszeiten: MO-SO 9:00–17:00, letzter Eintritt 16:00, kostenfrei Bamboo, Orchid and Rock, Tusche auf Papier, Qing (1644-1911), Zheng Xie, Shanghai-Museum "Head of Kashyapa", Tang (AD 618-907), Holz d) 中华艺术宫 (Zhōnghuá Yìshù Gōng / China Art Museum) chinesische Kunst seit Ende 19. Jhd. Öffnungzeiten: DI-SO 10:00-18:00 oder 09:00-17:00 (?) e) 上海当代艺术馆 (MOCA Shanghai, People's Park, 231 Nanjing Xi Lu) Öffnungzeiten: SO-DI 10:00-18:00, FR-SA 9:00-19:00 Chinesische und internationale zeitgenössische Kunst f) 上海外滩美术馆 (Shànghǎi Wàitān MěishùguǎnRockbund Art Museum / Rockbund Art Museum) Öffnungzeiten: DI-SO 10:00-18:00 aktuell Song Dong Song Dong (*1966 in Peking, Vertreter chinesischer Konzeptkunst Konzeptkunst) Arbeit basiert auf biografischen Erlebnissen thematisiert, wie kulturelle und geschichtliche Ereignisse und politische, wirtschaftliche Umstände auf individuelles Leben auswirken Diplom Theorie E-Mail an Christian: Wegen Gespräche über Kunst: Wir teilen das in 3 kürzere Abschnitte ein. 1) Schweizer Berge (Kunstmuseum Basel, am Donnerstag): Bogen von Romantik zum Expressionismus (noch gegenständlich) 2) Kunsthaus L6 (Freiburg, Freitag): Kunststudenten Kunst 3) Tinguely (Samstag vormittags): Künstler mit Zeichnungen, Skulpturen, Gedanken vorgestellt Wir könnten jeweils max. 1h über das Gesehene und deine Gedanken dazu reden. Das sind drei ganz unterschiedliche Kunstdinger. Da können wir gut vergleichen! In Freiburg vlt. direkt in Ausstellung, ansonsten im Cafe oder bei euch.