[X]Sie sehen gleich die Aufzeichnungen eines KunststudentenDiese sind subjektiv, unvollständig und nicht frei von inhaltlichen sowie othographischen Fehlern.(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten.
(2) Mich interessieren dabei lediglich Informationen, die mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner künstlerischen Arbeit im Speziellen zu tun haben.
(3) Rechtschreibfehler und Fehlinformationen sind ungewollt Teil der Notizen geworden. Sie sind meinem aktuellen Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen, meinen Ohren und den temporären schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(4) Zitate sind nur markiert, wenn ich mir sicher bin, dass es genau so gesagt wurde. Da ich mich keines Aufnahmegerätes bediene, sind die Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig. Es sind Äußerungen, die ich zum Beispiel sympathisch fand. Darüber dürfen sich Zitierte freuen!
(5) Ich bin auf der Suche. Die Frage Was ist Kunst? spielt in meinem Studium eine große Rolle. Auch meine künstlerische Arbeit hat immer die Suche und den Zweifel zum Thema. Deshalb nehme ich gerne in Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten deren Sicht wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Nur deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, aktiver Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

frfr@hgb-leipzig.de
Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig
Ergebnis Plotterzeichnung, AV-Labor
Ergebnis Plotterzeichnung, AV-Labor
[t=]Eadweard Muybridge (1830-1904, brit. Fotograf, Pionier d. Fototechnik) Reihenfotografien u. Serienaufnahmen m. Studien menschlicher/tierischer Bewegungsablauf Geradenbild 3x 80x80x3cm-Holzkörper f. Bildgröße 240x80cm (90€) + Papier 300g/m² (30€) + Tusche (15€) + Sprühkleber + Fixierspray + Lack + Aufhängung = 160€ Materialausgabe Werkstatt AV-Labor (1) mit 350gf in transparente Platte geritzt, erfolgreich (sehr feine Rillen, evtl. durch doppelte Geraden verdicken) da Platte transparent plötzlicher Abbruch Plotter (Material nicht erkannt) unter Platte Papier geklebt, damit Fläche erkannt wird (2) großer Test Plotterzeichnung auf günstigem Papier Ergebnis Plotterzeichnung, AV-Labor plotter_tod-k.jpg Papiergröße 120x50cm (genutzt 110x35cm) Start 13:10 Uhr m. vollem Tank (20/20), 120gf, 50cm/s längeres Papier wegen Laufrichtung nicht möglich (außer ich bezahle die volle Papierbreite) nächstes Mal Papier erst einmal plan legen, damit es sich während Plottvorgang weniger einrollt nachfragen ob Abarbeiten d. Daten beeinflusst werden kann, denn er müsste eigentl. das Blatt nicht ständig vertikal hin u. her bewegen Ende 14:50 Uhr (100 Min.) m. Tankfüllung 12/20 (rund 1/2) zu (1) umsetzen statt wie bei Totenschädel-Collagen Geradenbild auf Folie drucken: auf Platte ritzen u. mit Abstand zum Hintergrundfoto im Bilderrahmen befestigen (Geraden leuchten bei Lichteinfall) Platte max. 40x60cm (schneiden auf 40x50cm) "Schutzspray" o.ä. finden f. Acrylscheiben (wegen Kratzanfälligkeit) Ergebnis geritzte Geraden (2 Motive) Gespräch m. Mitarbeiterin über Motiv d. Schlafenden, Geraden, d. Maschine als erweiterte Hand, d. Computer u. Übergabe v. Verantwortung Nils Klinger Max Klinger, Die Schlafenden Test f. 240x80cm (3x 80x80 Holzkörper)