[X]Sie sehen gleich die Aufzeichnungen eines KunststudentenDiese sind subjektiv, unvollständig und nicht frei von inhaltlichen sowie othographischen Fehlern.(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten.
(2) Mich interessieren dabei lediglich Informationen, die mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner künstlerischen Arbeit im Speziellen zu tun haben.
(3) Rechtschreibfehler und Fehlinformationen sind ungewollt Teil der Notizen geworden. Sie sind meinem aktuellen Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen, meinen Ohren und den temporären schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(4) Zitate sind nur markiert, wenn ich mir sicher bin, dass es genau so gesagt wurde. Da ich mich keines Aufnahmegerätes bediene, sind die Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig. Es sind Äußerungen, die ich zum Beispiel sympathisch fand. Darüber dürfen sich Zitierte freuen!
(5) Ich bin auf der Suche. Die Frage Was ist Kunst? spielt in meinem Studium eine große Rolle. Auch meine künstlerische Arbeit hat immer die Suche und den Zweifel zum Thema. Deshalb nehme ich gerne in Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten deren Sicht wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Nur deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, aktiver Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

frfr@hgb-leipzig.de
Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig
»Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932
»Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932
»Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers
»Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers
Kunstgeschichte Kurs Kunst und Geschichte Besichtigung Laokoon-Gruppe in der Gipsabgusssammlung der Universität Leipzig Auszug aus Erzählung von Vergil »Welche Unterschiede zwischen Erzählung und Plastik sind erkennbar und was werden die Gründe sein?« Kris Martin: Schlange fehlt Breakdance! isoliert, unabhängig, Bedrohung unsichtbar »Behind the Gare«, Henri Cartier-Bresson, 1932 b_hgbleipzig-2-m.jpg Funktion des Bildes herausarbeiten in Bezug auf die Laokoon-Gruppe Schatten fehlt = Gleichgewicht fehlt Möglichkeit des Betrachters etwas hinzuzudichten / Fantasie spielen zu lassen: »Fruchtbarer Augenblick« »Loyalistischer Soldat im Moment Moment des Todes«: er läuft und fällt gleichzeitig zwischen Leben und Tod Comics: Bilder in Abfolge, Ausblendung des »fruchtbaren Augenblicks«: Vor Sprung in Pfütze und nach jenem Comic = zeitliches Medium wie Erzählung von Vergil visuelle Strategien Bewegung darzustellen: Linien Wilhelm Busch: Ansätze von Bewegungslinien sichtbar Vogelstudien von Leonardo da Vinci: angedeutete Flügelbewegung Futurismus: Formen entwickelt, wie man Bewegung in Malerei überträgt Alle Momente des Fallens: »Marter der zehntausend Christen« von Albrecht Dürer (Simultandarstellung) Kurs TALK ABOUT »Nine Year Drawing Berlin 2003-2011«, Sophia New und Daniel Belasco Rogers b_hgbleipzig-4-m.jpg Vorstellung Sophia New und Daniel Belasco Rogers »Navigating the Everyday« Vortragsperformance Alle Wege seit 2003 - 2011 mit einem GPS-Gerät festgehalten und visualisiert notiert mit GPS-Gerät Leipziger Straßen ablaufen und so Wörter, Symbole oder sogar ganze Zeichnungen kreieren In Granitblöcke aufgelistet, wie lange der Aufenthalt in einem Ort war (Leipzig: 21:42:00) Granit: Ewigkeit, feststehend, starr notiert Meine Gespräche mit anderen aufnehmen und aus einzelnen Wörtern (in der richtigen zeitlichen Reihenfolge) neue Sätze zusammenschneiden (Vorbild Infinite-Monkey-Theorem) notiert Aufnahmegerät in öffentlichen Räumen mitnehmen und Gespräche anderer aufzeichen, verarbeiten und so neue Geschichten erschaffen »Mood Reporting« beeinflusst das ständig aktivierte GPS-Gerät das tägliche Leben?