VVZ WS 17

Grundkurs 1

Im Bereich Kunst- und Medientheorie und in Philosophie lernen die Studierenden elementare Grundlagen und Methoden wissenschaftlichen Arbeitens sowie exemplarisches Basiswissen (GK 1 und GK 2). Im ersten und zweiten Semester müssen die Studierenden die Theorie-Veranstaltung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ belegen. Im dritten und vierten Semester steht eine Auswahl an Vorlesungen und Seminaren zur Verfügung.

Mittwoch
Kurs drucken

Christina Natlacen


Pflichtkurs

Mittwoch   14:00 — 17:00

Raum: 3.04

14-täglich gerade Wochen
Beginn: 18.10.2017
Ende:   24.01.2018

Kunst/Geschichte/Theorie. Exemplarische Lesarten

Künstlerische Werke entstehen nie in einem luftleeren Raum, sondern vielmehr innerhalb eines bestimmten Kontextes. Wissen über die Geschichte und Theorie der Kunst und deren Leitfragen in bestimmten Epochen ist daher kein überflüssiger Ballast, sondern integraler Bestandteil einer jeden künstlerisch-intellektuellen Auseinandersetzung. Kunstgeschichte, Kunst- und Medientheorie kann ein Werkzeugkasten sein, ein Modell, eine Quelle für Zitate und unterhaltend obendrein.

Wir wollen uns in diesem Seminar, einer Pflichtveranstaltung für den GK 1, sowohl mit historischen als auch aktuellen Beispielen aus der Kunstgeschichte beschäftigen. Dies soll anhand von exemplarischen Themen und Fragestellungen und einer begleitenden Textlektüre geschehen. Ziel ist es, durch das kreative Denken und In-Beziehung-Setzen von Werken aus den Bereichen Malerei, Fotografie und Film neue Blickweisen zu ermöglichen.

Vorbesprechung am 18. 10. 2017 von 14.00-15.30 Uhr in Raum 3.04.