Leipziger Kunstorte
  Verzeichnisse öffnen Verzeichnisse schliessen
Südfriedhof | Ehrenhain | Beschreibung

Beschreibung des Sozialistischen Ehrenhains

Die Aufnahme von 1999 dokumentiert die damals hinzugefügten Bestandteile des Hauptplatzes des "Sozialistischen Ehrenhains". Fünf Denkmäler aus Stein sind jeweils reliefartig mit Texten beschriftet, die der patriotischen Erziehung dienen sollten:

[ Hilfe ]

Das Ehrenmahl der Märzgefallenen.  >>>
Neben der Reliefdarstellung dreier Arbeiterfiguren kann man auf dem monumentalen Steinblock folgende Worte erkennen:

Bei der Abwehr des Kapp-Putsches fielen im Kampf gegen Imperialismus und Reaktion mehr als 100 Leipziger Arbeiter im März 1920. Sie sind unvergessen.

Unvollendete Säule - KZ-Gedenkstätte.  >>>
Auf der Säule für die Opfer des Widerstandes von 1933-1945 steht geschrieben:

Brief aus der Todeszelle 21. August 1944: Nicht an unseren Gräbern zu weinen seid ihr da, sondern von unseren Gräbern sollt ihr den Glauben und die Stärke für das Große und Gerechte mit Heim tragen für eine bessere und schönere Zukunft.

Relieftafeln - Zentrales Gestaltungselement.  >>>
Neben Symbolen und Entwicklungslinien der sozialistischen Arbeiterbewegung (wie Sozialistengesetze, Oktoberrevolution, Reichstagsbrand u.s.w.) sind Porträts folgender Kommunisten auf dem aus fünf Relieftafeln zusammengefügten Denkmal zu erkennen:
Karl Marx, Friedrich Engels, August Bebel, Karl Liebknecht, Clara Zetkin, Willhelm Pieck und Otto Grotewohl.

Namenswand - Gedenkmauer.  >>>
Über einer Vielzahl von aufgeführten Namen, der von der DDR-Ideologie als vorbildlich betrachtete sozialistische Persönlichkeiten, steht geschrieben:

"Ihr Vermächtnis lebt in unserer Tat."

Historischer Gedenkstein der KZ-Opfer Abtnauendorf.  >>>
Der Gedenkstein befindet sich am Ende der Urnenreihengrabstätte.


Weiteres zum Thema "Sozialistischer Ehrenhain"