Kunsthistorisches Institut Heidelberg
Sommersemester 1997
Priv. - Doz. Dr. Hans Dieter Huber

Vorlesung

BROWSER, BUFFER, AND BITSLAG
Kunstgeschichte im Internet

Last Update: 01.09.97


XI: Netzkunst:
Versuch einer Differenzierung

0. Das Problem der Stilbegriffe

Subsumierung des Kunstwerks unter einen Begriff. Problematik der Homogenisierung heterogenen Materials; Unzureichendheit der Stilbegriffe; als heuristische Hilfsbegriffe sind sie einigermaßen brauchbar, aber sie verschleiern die entscheidenden Differenzen. Die Unterscheidungen, mit denen der Beobachter operiert, differenzieren das Universum der Netzkunst in verschiedene, analytisch geteilte Bereiche. Man kann aber durchaus verschiedene Begriffsanalytiken verwenden, so daß man zu verschiedenen Ergebnissen gelangen kann. Es gibt keine "beste" oder "einzig wahre" Methode der Unterscheidung.

1. Reaktive Projekte

Definition: Der User kann sich nur durch Klicken und Scrollen durch das Projekt bewegen.

1.1. Abstrakte Arbeiten

Definition: Arbeiten, die vor allem auf Formen, Flächen, Farben und deren Interaktionen basieren..

Cheryl Donegan: Studio Visit (Diacenter)

Holger Friese: Unendlich, fast ... (dX)

Oliver Frommel: Frames (Ars Electronica)

Matthew Ritchie: The Hard Way (ada'web)

Matt Mullican: Up to 625 (dX)

1.2. Narrative Arbeiten

Definition: Werke, die eine erzählerishe Grundstruktur aufweisen (Tagebuch, Roman, Fotoroman), sei es durch Text , Töne und/oder Blder. Der User kann nur durch die Abfolge seiner Mausklicks den Fortgang der Geschichte gestalten.

Doug Aitken/Dean Kuipers: Loaded 5x (ada'web)

David Blair: Waxweb 3.0 (1994)

Helen Cho: Quiet Foxes

Vera Fraenkel: Body Missing

Felix Stephan Huber/Philipp Pocock u.a. :

Olga Lialina: War

Vivan Selbo: vertical blanking interval (ada'web)

Eva Wohlgemuth/Kathy Rae Huffman : Siberian Deal (Internationale Stadt Berlin)

Reneè Green: Flow (1996) (Projekt von Journal of Contemporary Art)

1.3. Textbasierte Arbeiten

Definition: Arbeiten, deren primärer Bestandteil Texte, Texftragmente oder Textpassagen sind, die gelesen, reproduziert, geklickt, gescrollt etc. werden können.

Mario Hergueta: IN THE TEXT

Allan McCollum: Reprints (Stadium)

1.4. Multimediale Arbeiten

Tony Oursler/Constanze De Jong: Fantastic Prayers (Diacenter for the Arts)

1.5. Intermediale Arbeiten

Definition: Werke, die andere Medien mit Hilfe des Internets darstellen und verknüpfen

Martin Kippenberger: Metro-Net (dX)

Eva Wohlgemuth/Andreas Baumann: location sculpture system (dX)

 

2. Interaktive Projekte

Definition: Der User kann durch Eingabeflächen , Java Applets oder CGI-Skripte den Server veranlassen, eine momentane Veränderung des Zustandes des jeweiligen Webprojektes zu veranlassen. Wenn der User aber die site verläßt, geht das Projekt wieder in seinen Ausgangszustand zurück. Die Veränderungen des Projektes sind also nur temporär.

1.1. Abstrakte Arbeiten

jodi.org (dX)

1.2. Narrative Arbeiten

Hervè Graumann: Lost (dX)

1.3. Textbasierte Arbeiten

Mario Hergueta: Stop Making Sense (kurze Erläuterung des Autors zu seiner Arbeit)

Gerald Ferguson: The Standard Corpus of Everyday English Language Usage (Stadium)

Ron Wakkary: Encyclopedia (Stadium)

Ron Wakkary: Dictionary of Received Ideas (Stadium)

1.4. Selbstreferentielle Arbeiten (Thematisierung des Netzes)

Jodi

Etoy

Julia Scher: Securityland (ada'web)

John Simon jr.: Alter Stats (ada'web)

John Simon jr.: Every Icon (Stadium)
Es geht darum, mit Hilfe eines Java Applets alle Möglichkeiten einer Kombination schwarzer und weisser Kästchen zu bilden, die mit Hilfe eines Java Applets ausgerechnet werden -> dauert endlos lange)

Deborah Salomon: Images larger than 1:1

 

3. Partizipative Projekte

Definition: Der User kann durch a) Download, b) Bearbeiten ,c) Einsenden von Text, Bildern, Tönen, Filmen und /oder d) Steuern von Robotern zu einer dauerhaften Formveränderung des jeweiligen Projektes beitragen.

1.1. Abstrakte Arbeiten

Ed Stastny: Hygrid

1.2. Narrative Arbeiten

Jochen Gerz: Pluralskulptur

Jochen Gerz: Die Bremer Befragung

Felix Stephan Huber/Philipp Pocock/Udo Noll/Stefan Wenz: Equator or Some Other Lands (dX)

1.3. Multimediale Arbeiten

David Bartels: arrangements (ada'web)

Ken Goldberg: Telegarden (Ars Electronica)

Eva Grubinger: C@C Computer Aided Curating

1.4. Textbasierte Arbeiten

Douglas Davis: the longest sentence of the world

Jenny Holzer: Please Change Belief (ada'web)

Joachim Blank/Karl-Heinz Jeron: without addresses (dX)

Manfred Miersch: Projekt 'Fahrenheit 451'

Alina Daniela Plewe: Musers Service

1.5. Sozialkritische Arbeiten

Antonio Muntadas: The Fileroom

Martina Grzinic &Aina Smid: Axis of Life

1.6. Spielerische Arbeiten

Eva Grubinger: Netz-Bikini (The Thing)

Lawrence Weiner: Homeport (benötigt "Palace" Software) (ada'web)

Maciej Wisniewski: Jackpot (Zufallsspiel) (ada'web)

Wohlgemuth, Eva/Schiemek, Hanna: The Diana Digest



Zurück zur Gliederung

designed by Hans Dieter Huber